Die Geschichte der Skischule Rot Weiss Rot

Seit Jahren lernt groß und klein in unserer Skischule das Skifahren und genießt ihre schönste Zeit im Jahr. Doch wie hat das Ganze angefangen und wie wurden wir zu der Skischule die wir heute sind? Wir werfen einen Blick in die Vergangenheit und sehen uns den Werdegang der Skischule Rot Weiss Rot genauer an.

 

Damals noch in der Skischule St.Johann Alpendorf unter der Leitung von Siegi Baumgartner arbeiteten zwei ambitionierte junge Männer die im Skilehrwesen hoch hinaus wollten. Die Namen der beiden Skilehrer lauteten Siegi Kreidenhuber und Gerhard Sint.

Die beiden waren gute Freunde und teilten sich die Position als Chefskilehrer in der Skischule St.Johann Alpendorf. Als Siegi Baumgartner 1991 die Skischule zum Verkauf anbot ergriffen die beiden Freunde die Chance, wurden zu Geschäftspartnern und kauften die Skischule St.Johann Alpendorf. Das war die Geburtsstunde der Sint & Kreidenhuber GesbR.

Nach ihrer ersten Saison als Skischulleiter erweiterten sie ihr Unternehmen um einen Skiverleih und ein kleines Sportartikel Geschäft. Das Geschäftslokal dafür war das noch heute bestehende „Blockhaus“. Ein paar Jahre später erfolgte ein weiterer Ausbau des Unternehmens durch die Eröffung der Filiale „Gondelbüro“ direkt in der Talstation der Alpendorf Bergbahnen. Die Skischule und der Skiverleih etablierten sich schnell im St. Johanner Tourismusgeschehen und so baute sich rasch ein treuer internationaler Kundenstamm auf. Die Gäste kamen damals wie heute vermehrt aus Deutschland, Holland, Belgien, England und den USA.

Ein weiterer großer Schritt für die beiden Partner war die Expansion in den Nachbarort Wagrain.

2003 eröffnete die Sint & Kreidenhuber GesbR ihre erste Filiale in einem gemieteten Geschäftslokal in Wagrain und begann vorerst nur mit einem Skiverleih. 2005 gelang es den beiden Unternehmern einen Bauplatz direkt an der Talstation der Grafenbergbahn zu erwerben und es wurde der heutige Standort der Skischule Rot Weiss Rot Wagrain errichtet. 2007 erlangten Siegi Kreidenhuber und Gerhard Sint eine Skischulkonzession für den Standort Wagrain und betreiben seither neben dem Skiverleih und dem Sportgeschäft auch eine Skischule dort. 2008 wurde das Geschäftslokal in Wagrain erstmals umgebaut. Neben einer Vergrößerung der Verkaufsfläche entstand auch ein neuer Raum für den Skiservice.

Auch die Skischule in Wagrain entwickelte sich über die Jahre sehr positiv und so wurden aus anfänglich 6 bis 7 Stammskilehrern rund 40 Skilehrer die den ganzen Winter über in Wagrain unsere Gäste die vermehrt aus Dänemark, Schweden, Deutschland, Holland und Belgien kommen betreuen. 

2009 übernahm die Sint & Kreidenhuber GesbR die Skischule und den Skiverleih im Heimatort von Siegi Kreidenhuber in der Gemeinde Goldegg. Nach einer Saison in einem gemieteten Geschäftslokal wurde auch hier ein kleines Skischulbüro mit Skiverleih erbaut.

Im Jahr 2010 wurde der Firmenname von Sint & Kreidenhuber GesbR auf Sint & Kreidenhuber OG geändert.

2018 wurde der Standort Wagrain ein weiteres Mal umgebaut und im Zuge dessen der Skiverleih und der Lagerraum vergrößert. Und mit diesem Werdegang wurde die Skischule Rot Weiss Rot zu dem was sie heute ist mit 5 Fillialen und 3 eigenen Mitarbeiterhäusern. An dieser Stelle möchten wir allen unseren Gästen und Mitarbeitern danken die uns über all die Jahre immer tatkräftig unterstützt haben.

 

Links Siegi Kreidenhuber Rechts Gerhard Sint 1992
Gerhard und Siegi in gewohnter Manier
Siegi Kreidenhuber 1993
Wo alles begann. Das Blockhaus
Links Siegi Kreidenhuber Rechts Bruder Helmut Kreidenhuber
Skishow in Amsterdam
Damals noch in Gelb
Skilehrer Training mit Interski Demonstrator Siegi Baumgartner
Skischulbüro in Goldegg
Skistadl Wagrain damals
Skistadl Wagrain 2020
Prospekt 1995
Prospekt 2002

Bewertung

Artikelbewertung ist 4.7 aus 39 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken